Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

Prof. Dr. med. Heiko Witt

Pädiatrische Ernährungsmedizin
Technische Universität München
Else Kröner-Fresenius-Zentrum (EKFZ)

Gregor-Mendel-Straße 2
85354 Freising

Tel.: +49-8161-712466

Email: heiko.witt[at]lrz.tum.de

Beruflicher Werdegang
1990–1995 Studium der Humanmedizin an der Freien Universität Berlin
1994 USMLE: Basic Sciences
1995 USMLE: Clinical Sciences
1995–1997 Assistenzarzt am Institut für Laboratoriumsmedizin, Charité, Universitätsmedizin Berlin
1998 Promotion an der Medizinischen Fakultät der Freien Universität Berlin: "Untersuchungen zur Bindungsfähigkeit von Gliadinen an Ratten- und Humanorganen"
1998–2004 Assistenzarzt an der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Gastroenterologie und an der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Pulmologie und Immunologie, Charité, Universitätsmedizin Berlin
2004 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Charité "Genetische Grundlagen der chronischen Pankreatitis"
2004–2008 Assistenzarzt an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie und Hepatologie, Charité, Universitätsmedizin Berlin
seit 2008 Universitätsprofessur für "Pädiatrische Ernährungsmedizin" am Else Kröner-Fresenius-Zentrum, TU München
Oberarzt an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, TU München Schwerpunkt: Pädiatrische Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung)

Forschungsschwerpunkte

Genetische Epidemiologie: Genetik der exokrinen Pankreasinsuffizienz und der Pankreatitis, modifizierende Gene bei zystischer Fibrose, prädisponierende genetische Faktoren bei Diabetes mellitus, Fruktosemalabsorption, Reizdarmsyndrom (IBS), Genetik chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen (CED), Genetik von Lebererkrankungen

Ausgewählte Auszeichnungen
2000 Forschungspreis der Charité
2003 der „Società di Medicina e Scienze Naturali dell'Università di Parma”
2003 Dr. Norbert Henning-Preis für Gastroenterologie

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (DGKJ)
  • Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
  • Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE)
  • Deutscher Pankreasclub (DPC)
  • European Pancreas Club (EPC)
  • International Association of Pancreatology (IAP)
  • European Society of Paediatric Gastroenterology, Hepatology and Nutrition (ESPGHAN)

Aktivitäten in wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremien

  • Tagungspräsident des Deutschen Pankreasclub (DPC) (2004)
  • ESPGHAN-Vertreter für die working group "Pancreatic Diseases" für den Weltkongreß 2004
  • Vorsitzender des Abstract-Selektionskomitee "Pankreas" der DGVS (2003-2007)
  • Mitglied der Promotionskomission der Charité (2005-2008)

Tätigkeiten in Editorial Boards

  • Associate Editor -Journal of Pediatric Gastroenterology and Nutrition (JPGN) (seit 2005)
  • Section Editor "Pädiatrische Gastroenterologie" - Zeitschrift für Gastroenterologie (seit 2005)

ad hoc Peer Reviewer

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Forschungsgemeinschaft Mukoviszidose (FGM), Universität Gießen (intramural Forschungsförderung), Wellcome Trust, INSERM, HRB

American Journal of Gastroenterology, American Journal of Human Genetics, American Journal of Medical Genetics, Animal Genetics, BMC Gastroenterology, BMC Medical Genetics, BMC Structural Biology, Cellular and Molecular Life Sciences, Clinica Chimica Acta, Clinical Gastroenterology and Hepatology, Clinical Genetics, Digestion, Digestive and Liver Disease, Disease Markers and Cancer Biomarkers, European Journal of Gastroenterology and Hepatology, European Journal of Human Genetics, Gastroenterology, Gut, Human Molecular Genetics, Human Mutation, International Journal of Cancer, Journal of Internal Medicine, Journal of Neuroimmunology, Journal of the Pancreas (JOP), Journal of Pediatric Gastroenterology and Nutrition, Medical Science Monitor, Nature Clinical Practice Gastroenterology & Hepatology, Orphanet Journal of Rare Diseases, Pancreas, Pancreatology, Pharmacogenetics, Regulatory Peptides, Scandinavian Journal of Gastroenterology, The Lancet, Tissue Antigens, Zeitschrift für Gastroenterologie